Vorsatzgeräte

Detail

Ein- und Übungs­schießen für Jagd­schein­inhaber

mit Nacht­sicht­vorsatz- und Nacht­sicht­aufsatz­geräten

 

Nach der waffenrechtlichen Änderung dürfen nun Inhaber eines gültigen Jagdscheines den Umgang mit Dual-Use-Geräten (Nachtsichtvorsatz und Nachtsichtaufsatz) für Zielhilfsmittel (Zielfernrohre)
auf Schusswaffen haben. 

 


Bitte folgendes beachten

Grundsätzlich sollten jedes Nachtsichtvorsatz- und Nachtsichtaufsatzgerät mit der verwendeten Waffe Probe- oder Eingeschossen werden!

Nachtsichtvorsatz und Nachtsichtaufsatzgeräte dürfen keine integrierten Vorrichtungen zum Beleuchten oder Anstrahlen des Ziels wie z. B. Infrarot-Aufheller, Lampen besitzen!

Bei der Verwendung von Nachtsichtvorsatz und Nachtsichtaufsatzgeräten sind
jagdrechtliche und waffenrechtliche Normen zu beachten!

Unsere Büchsenmachermeister können selbstverständlich Waffen mit Dual-Use-Geräten einschießen.

 

 

Auf unseren Schießständen

  • Wärmebildgeräte
    Sie können eine Einzelbahn buchen.
    Zum präzisen Einschießen und um das Ziel deutlicher zu erkennen, können Sie bei uns Wärmepads erwerben.
  • Nachsichtgeräte (Restlichtverstärker)
    Zum Schießen müssen Sie den gesamten Schießstand buchen.
    Da wir die Beleuchtung auf dem gesamten Schießstand ausschalten müssen, können keine anderen Nutzer diesen parallel belegen. Aus Sicherheitsgründen darf immer nur eine Person schießen auch wenn Sie als Gruppe buchen.

    Zum präzisen Einschießen und um das Ziel deutlicher zu erkennen haben wir auf dem 100 M Schießstand Infrarotstrahler installiert.
  • Digitale Nachsichtgeräte
    Sie können eine Einzelbahn buchen.